Bad Lausick

Hier bin ich gern zum Entspannen.
bad-lausick-jXwBtH-335
Rathaus

1096 erstmals urkundlich erwähnt,  werden hier seit 1821 Kuren durchgeführt, 1913 wurde die Stadt dann in Bad Lausick umbenannt. Sie ist überregional  bekannt für ihr heilendes Wasser. Um das zu probieren, muss man nicht unbedingt Kurgast sein: Im Foyer des Kur-und Freizeitbad „Riff“ befindet sich eine Zapfstelle. Direkt neben dem Bad wurde kürzlich die Kurparkerweiterung am Schwanenteich eröffnet. Hier gibt es u.a. einen Fitnessparcours und ein Wassertretbecken für Kneippsche Anwendungen. Von Mai bis Mitte September finden jeden Sonntag ab 15.00 Uhr Konzerte im Kurpark statt.

Die Geschichte von der Entdeckung und Verwertung heilkräftiger Wässer bis zur Etablierung als renommierter Kur und Badeort wird im Kur- und Stadtmuseum anschaulich präsentiert. Dieses befindet sich in der Straße der Einheit 19 und zeigt neben der Dauerausstellung eine Vielzahl interessanter, teils skurriler Wechselausstellungen.  Gegenüber vom Museum ist das imposante Rathaus nicht zu übersehen. Nur wenige Schritte weiter erhebt sich die St.Kilian Kirche, das älteste Gebäude der Stadt. Die Kirche beherbergt einen Flügelaltar aus dem Jahr 1490, der aus Witznitz, einem Dorf das der Braunkohle zum Opfer fiel, und eine Silbermann- Trampeliorgel.

Ach ja: falls sich die lieben Kleinen noch etwas austoben möchten, fahrt mal zur Fabianstraße. Dort befindet sich ein Spielplatz mit tollen Holzspielgeräten.

Auch die Ortsteile lohnen einen Abstecher. Zum Beispiel zu den Bockwindmühlen in Ebersbach und Ballendorf. In Ballendorf gibt es auch einen digitalen Entdeckerpfad. Schaut doch mal, was es zu endecken gibt, Ihr werdet überrascht sein…

Bad Lausick

 

16 °C

Bad Lausick, DE, Bedeckt

Anzeige
2/bali4home-2-Enozs.jpg 1
© 2020 - Regionachbarn.de

Tipp der Woche

Jede Woche aktuell als E-Mail bekommen!

Jeden Tipp der Woche aktuell als E-Mail bekommen!