Geiseltalsee

Soviel Wasser und ich kann nicht schwimmen
See.jpg
Deutschlands größter künstlicher See

Ich habe mich verflogen!  Ich wollte ins Geiseltal und bin an der Ostsee rausgekommen, blödes Gockelnavi! Dachte ich jedenfalls, aber ich war richtig, denn was ich gesehen habe war der Geiseltalsee. Und der sieht aus der Luft wie ein Meer aus, schließlich ist er mit 19 Quadratkilometern Fläche der größte künstliche See in ganz Deutschland!

Am Ufer lässt es sich hervorragend entlangstolzieren und genießen. Nur der Wassersport, von dem viele hier begeistert sind, ist nun gar nichts für mich! Egal ob Ihr nach Braunsbedra mit der 200 Meter langen Seebrücke oder nach Mücheln zur Marina fahrt, es ist überall sehr gockelig. Mit dem Fahrrad lassen sich beide Orte übrigens hervorragend verbinden, habe ich mir sagen lassen. So schön es hier auch ist, für so einen Gockel wie mich ist es auch anstrengend. Doch zwei Orte habe ich mir noch angesehen: Die Pfännerhall mit dem Urelefanten und die Stadt Mücheln mit ihrem historischen Zentrum. Zum Glück kam dann der Geiseltalexpress, und mit dem konnte ich eine gockelige Rundfahrt um den See machen, bis hoch zum Weinberg. Beim Stopp haben meine Mitfahrer die herrliche Aussicht und den guten Wein genossen. Für mich gab’s Wasser, denn beim fliegen gilt auch für schöne Gockel wie mich die Null Promille Grenze, sonst verfliege ich mich noch…

Ihr habt sicher schon mit Spannung erwartet, welche Frage ich Euch stelle, damit Ihr an den Preis kommen könnt, den es wie immer gibt. Also gut: Schreibt  mir Eure Erlebnisse und sagt mir, was der Geiseltalsee war, bevor er ein See wurde?

Ich freu mich von Euch zu hören und mach mal die Flatter, bevor ich noch ins Wasser falle.

Viel Spaß

Euer Henry

 

 

Geiseltalsee

-2 °C

Braunsbedra, DE, Ein paar Wolken

Öffnungszeiten
Montag: -
Anzeige
2/bali4home-2-Enozs.jpg 1
© 2020 - Regionachbarn.de

Tipp der Woche

Jede Woche aktuell als E-Mail bekommen!

Jeden Tipp der Woche aktuell als E-Mail bekommen!