Burg Eilenburg

Eine herrliche Startrampe für weite Flüge...
burg-eilenburg-402.JPG
Geburtshelfer Sachsens

Ich habe an der Wiege gestanden! Ich bin ein großer Wieger! An welcher Wiege ich gestanden habe? An der von Sachsen, jawohl! Denn die Eilenburger Burg wird so bezeichnet, seit 1089 im Besitz der Wettiner zählt sie zu den ältesten und für die Geschichte Sachsens bedeutendsten Burganlagen. Hier begann 1089 die Herrschaft der Wettiner, die später den sächsischen Terretorialstaat begründeten.

Heute ist sie eine Ruine, aber immernoch sehenswert, von ihrer Aussichtsplattform und den beiden zu bestimmten Zeiten geöffneten Türmen, dem Sorben- und dem Mauerturm, bietet sich ein herrlicher Blick über die Stadt Eilenburg und das weite Land.

Nur einen Gockelsprung entfernt befindet sich der Eingang zur Unterwelt. Wie Ihr dort hinein gelangt? Einfach im Stadtmuseum  anmelden!

Und wenn Ihr den Schlossberg hinaufgeht seid bitte schön leise und vorsichtig, denn hier wohnen meine Freunde, die Heinzelmännchen...

Schreibt mir doch mal, ob Ihr sie gesehen habt.

Viel Spaß!

 

Euer Henry

 

12 °C

Eilenburg, Berg, DE, Klarer Himmel

Öffnungszeiten
Montag: -
Anzeige
1/brennstoffboerse-1-JNuGH.jpg 1
© 2020 - Regionachbarn.de

Tipp der Woche

Jede Woche aktuell als E-Mail bekommen!

Jeden Tipp der Woche aktuell als E-Mail bekommen!