Industriegeschichte in Limbach-Oberfrohna

industriegeschichte-in-limbach-oberfrohna-HV0iok-271.JPG

Hach, was ist unser Ausflugsgockel Henry neugierig! Obwohl er gar keine Strümpfe trägt, wollte er unbedingt wissen, wo die Wiege der sächsischen Strumpfindustrie stand. Fündig geworden ist er im Eschemuseum  in Limbach- Oberfrohna. Hier wird die 300 jährige Geschichte der Textilindustrie erzählt, auch die Geschichte von MALIMO, der Nähwirktechnik die von Limbach-Oberfrohna aus ihren Siegeszug um die ganze Welt antrat. Ist schon sehr interessant, nicht nur für kleine, neugierige Gockel! Danach hat es sich Henry natürlich nicht nehmen lassen, auch den Amerikatierpark zu besuchen.  Warum der so heißt? Weil die meisten der 320 Tiere aus 76 Arten, die  hier wohnen, in Amerika vorkommen. 18 Anlagen gibt es, u.a.von Nandus, Präriehunden und Wasserschweinen. Und eine begehbare Flamingoanlage! 

Und weil er nun schon mal in der Industriegeschichte Sachsens unterwegs war, ist er gleich noch weiter nach Hartmannsdorf geflattert. Das dortige Nutzfahrzeugmuseum beherbergt eine der größten Nutzfahrzeugsammlungen der Welt, mit Fokus auf Fahrzeugen aus sächsischer Produktion. Das älteste Exponat ist übrigens ein Chemnitzer Presto aus dem Jahr 1913!

Ja, unser Flattertier hat ganz schön viel gelernt, und Ihr könnt das auch....

von 16.11.2023 00:00 bis 22.11.2023 00:00

Verknüpfte Orte

-3 °C

Limbach-Oberfrohna, DE, Bedeckt

Um diese Karte anzuzeigen, müssten Sie der Verwendung von Google Maps zustimmen
Cookie-Einstellungen
Anzeige
2/bali4home-2-d7eXs.jpg 1
© 2020 - Regionachbarn.de

Tipp der Woche

Jede Woche aktuell als E-Mail bekommen!

Jeden Tipp der Woche aktuell als E-Mail bekommen!