Höhler Gera

Ob es hier Gespenster gibt ?
hoehler-gera-TBp7wy-354
Eine kleine Stadt unter der Stadt.

Ich bin ja bekannt für meinen großen Mut. Deshalb gab es für mich überhaupt keine Frage, ob ich in die Unterwelt von Gera, in die Höhler, absteigen will:  Selbstverständlich!

Zwischen dem 16. und 18. Jahrhundert wurden die über 200 unterirdischen Höhler zur Bierlagerung angelegt. Somit entstand eine kleine Stadt unter der Altstadt. Die Geraer Höhler gehören zu den ältesten noch erhaltenen Bierlagerkellern in Mitteldeutschland. Nach Vielzahl und Erhaltungszustand sind sie aber einmalig. Allerdings dienten sie nicht nur zur Lagerung von Bier und Lebensmitteln. Sie boten den Bewohnern der Stadt auch Schutz vor Krieg, Feuersbrünsten und anderen Katastrophen.

Das alles erfährt man bei einer Führung, die Dienstag bis Sonntag und an Feiertagen 11,13 und 15 Uhr stattfinden.

Nur mit dieser ist die Unterwelt zu besichtigen, um die sonderbaren Wesen, die hier hausen sollen, nicht zu stören. Waaaas? Sonderbare Wesen? Nein, nein, ich habe keine Angst, fast keine, na gut, wenig, zum Glück bin ich ja nicht alleine und noch dazu ein mutiger Gockel, hoffe ich wenigstens…

Schreibt mir doch mal, ob Ihr auch so mutig wart wie ich! Puh, endlich wieder Tageslicht…

Viel Spaß!

 

Euer Henry

Hoehler

7 °C

Gera, DE, Bedeckt

Öffnungszeiten
Montag: -
Anzeige
2/bali4home-2-d7eXs.jpg 1
© 2020 - Regionachbarn.de

Tipp der Woche

Jede Woche aktuell als E-Mail bekommen!

Jeden Tipp der Woche aktuell als E-Mail bekommen!